Der erste Schritt…

…war ziemlich leicht. Vielleicht habt ihr auch schon mal darüber nachgedacht eine eigene Seite zu gestalten, aber habt den Gedanken sofort wieder verworfen mit dem Vorwand, dass es doch sowieso viel zu aufwändig sei. Motiviert von einem Freund der auch erst vor wenigen Tagen mit seiner Webseite Online gegangen ist, gab es für mich also keine Entschuldigung mehr.

Zuerst musste ich also irgendwie Webspace bekommen und da habe ich einfach kurz das Netz und den oben erwähnten Freund gefragt. Und bei Web-Service4U hatte ich förmlich in wenigen Minuten meinen Webspace mit eigener Domain.

Der zweite Schritt war genauso verblüffend einfach. Habe wieder das Netz befragt und bin ziemlich schnell auf WordPress gestoßen. Dann noch einen FTP Programm installieren und die WordPress Files auf den Server. Über das Dashboard war es sehr einfach die Seiten etwas zu individualisieren. Habe hierzu einfach diverse Videos angeschaut die es bei Youtube gab.

 

Die Welt des Fotografierens